Aktuelles im Geopark Schieferland

 

 

 

 

zurück zur Archivübersicht
12.07.2018

Schönstes Naturwunder Deutschlands - letztes Refugium für bedrohte Insekten

Gahma liegt auf einer Höhe bei 590 m über NN. Mitten im Ort, hinter der Dorfkirche und neben dem Sportplatz wird der Besucher auf der Obstwiese im Dorf-Garten Gahma begrüßt.

Hier wurden im Herbst 2014 verschiedene  Sorten Apfelbäume, Birnen, Pflaumen und Kirschen gepflanzt und damit Ort zum Verweilen, Lauschen und Genießen geschaffen – nicht nur für den Menschen.

In einem Klappbuch wird den Besuchern erläutert, was hier auf der Wiese, in den Bäumen und Sträuchern kreucht und fleucht, summt und brummt und in der Naturparkregion beheimatet  ist. Anregungen und Ideen zum Nachmachen im eigenen Garten werden gegeben und „Abgucken“ ist sehr erwünscht.

Aktuell sieht dieser Ort für den Laien wie ein ungepflegtes Wiesengrundstück aus. Wer aber genauer hinsieht, merkt schnell, dass dieser Eindruck täuscht.

Hier ist ein kleines Naturwunder zu entdecken. Der Sportplatz ist gemäht, die Straße asphaltiert, die Wege zur Bank und zum Klappbuch wurden kürzlich auch gemäht, um den Zugang zu gewährleisten. Nur mittendrin wächst hohes Gras, Kräuter blühen und duften, es summt und brummt, überall fliegen Schmetterlinge, Grashüpfer zirpen und man hat das Gefühl an einem anderen Ort zu sein, nur fünf Meter von der Dorfkirche und dem Sportplatz entfernt.

Diese bewusste Ortswahl zeigt, dass es den dort lebenden Menschen wichtig ist, aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz und der Erhaltung der Insektenwelt zu leisten. Die Bedeutung von Schutzgebieten für die Insektenvielfalt ist nicht nur zentral im Ort platziert, sondern soll damit auch direkt in das Bewusstsein der Menschen (vor-)dringen.

Die Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und der Ort Gahma schaffen hier wichtige Lebensräume für Insekten. Strukturreiche Hecken mit Hunds-Rose, Sal-Weide und Schwarzem Holunder uvm. dienen zudem als Nahrungsgrundlage.

Vom 26. Juli bis 2. September 2018 werden auf der Internetseite der Heinz Sielmann Stiftung unter

www.sielmann-stiftung.de/naturwunder

die ausgewählten „Naturwunder in Deutschland" vorgestellt und für das Online-Voting freigegeben. Die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland wollen mit dieser Sommeraktion auf die Bedeutung von Schutzgebieten für die Insektenvielfalt aufmerksam machen.

Voten Sie für unser Naturwunder im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale. Seien Sie Lokalpatriot und wählen Sie mit nur einem Klick den Dorf-Garten in Gahma zum Naturwunder!