Aktuelles im Geopark Schieferland

 

 

 

 

zurück zur Archivübersicht
13.07.2018

Fledermaus-Entdeckerwanderung

Unter dem Motto „Auf den Spuren der Geister der Nacht“ sind alle Interessierten zu diesem Familienerlebnis eingeladen. 25 verschiedene Fledermausarten gibt es in Deutschland. Die Fledermaus-Entdeckerwanderung bietet die Möglichkeit, die nachtaktiven Tiere aus nächster Nähe kennen zu lernen.

„Es geht aber nicht nur um die waghalsigen Flugmanöver der Fledermäuse. In der Nacht sieht die Welt einfach anders aus. Es wird langsam dunkel, es wird ruhiger, wir nehmen Geräusche anders wahr“, berichtet die Leiterin der Naturparkverwaltung Christine Kober.

Am 19. Juli ist der Sonnenuntergang für 21:14 Uhr und am 26. Juli für 21:05 Uhr angezeigt. Die Entdeckerwanderung startet also in der Abenddämmerung. „Mit etwas Glück können wir hautnah miterleben, wie lautlose Schatten auf ihrer wilden Jagd nach Insekten an uns vorbeihuschen und wir können diese Fledermäuse sichtbar machen. Wenn in der Ferienzeit die Kinder länger wach sind und später ins Bett müssen oder ein besonderes Ferienerlebnis gesucht wird, dann kann ein solcher Abendspaziergang für Familien eine wahre Entdeckungsreise der Nacht sein. Grillen zirpen, Glühwürmchen fliegen und Kinder werden zu begeisterten Naturforschern. Scheinbar Unsichtbares wird sichtbar. Scheinbar Stilles wird hörbar. Überraschendes tritt hervor. Natur erlebbar machen ist eines unserer Ziele. Eine erlebnisreiche und außergewöhnliche Wanderung bleibt in Erinnerung, macht nachdenklich und kann das Verständnis für die Bedeutung der biologischen Vielfalt fördern“, wirbt Christine Kober.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Unter fachkundiger Führung und Unterstützung der Stiftung Fledermaus, der Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/Ober Saale und dem Familotel „Am Rennsteig“ freuen wir uns auf viele Gäste aus nah und fern.

Telefonische Voranmeldung ist erwünscht unter 036652/400.

Übrigens: Der Fledermausrucksack kann bei unserem Naturparkpartner, den Familotel „Am Rennsteig“ und in den Saalfelder Feengrotten von jedermann kostenfrei ausgeliehen werden. Die Ausleihe ist nicht an die Termine der Entdeckerwanderung gebunden. Fledermäuse lassen sich hervorragend bei ihren Aktivitäten beobachten. Sie lassen sich durch die Anwesenheit von neugierigen Beobachtern auch nicht stören. Ausgestattet mit Stirnlampe, Fledermausdetektor, Fledermausbuch und noch vielem mehr, kann das Abenteuer auf den vorgeschlagenen Fledermaus-Routen beginnen. Die Geräusche der Fledermaus werden mit den Detektor für das menschliche Ohr hörbar gemacht. Mit dem Fledermausbuch lassen sich die Laute bestimmen und somit Rückschlüsse auf die Fledermausart ziehen. Im Licht der Stirnlampe entdeckt man noch zahlreiche andere große und kleine Tiere. Im Begleitheft des Rucksacks steht alles Wissenswerte über die Fledermäuse rund um Wurzbach.