Aktuelles im Geopark Schieferland

 Auszeichnung Bayerischer Repräsentant Gestein des Jahres 2019 - Schiefer

 

 

 

zurück zur Archivübersicht
14.05.2019

Informationsveranstaltung Wandern, Weide, Wolf - Wie vertragen wir uns?

Kann man noch unbeschwert in den Wald gehen? Was können Weidetierhalter tun? Welche Chancen, Risiken und Lösungen gibt es für eine möglichst konfliktarme Rückkehr des Wolfes?

"Der Wolf ist 150 Jahre nach seiner Ausrottung neu für uns alle und es gibt viele Fragen. Wir nehmen das ernst. Deshalb haben wir eine Informationsveranstaltung organisiert. Wir wollen konkretes Wissen und Fakten vermitteln", erklärt die Leiterin der Naturparkverwaltung Christine Kober. Heute ist die Meinung über den Wolf ambivalent. Manche haben das Bild vom Wolf aus Märchen wie "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" oder "Rotkäppchen" vor Augen, aber viele Kinder rufen auch voll Selbstbewusstsein im Kinderspiel "Wer hat Angst vorm bösen Wolf?" aus voller Kehle "Niemand!"

Für Wanderer und Menschen, die oft im Wald unterwegs sind, wird auch die Frage erörtert, wie man sich richtig verhalten sollte bei unerwarteten Begegnungen mit einem Wolf. Weitere Themen sind Artenschutz und die Anwendung der Förderrichtlinie Wolf für die Halter von Weidetieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, konkrete Nachfragen u.a. auch zur Antragsstellung zu besprechen.

Als Referent wird Herr Jens Hermann vom Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) auftreten. Herr Hermann ist bei der Bewilligungsbehörde für Anträge auf Förderung von Präventionsmaßnahmen und Schadensregulierung hinsichtlich Wolf und Luchs der Ansprechpartner. Diese öffentliche Veranstaltung richtet sich an Landwirtschaftsbetriebe, Hobbytierhalter, interessierte Bürgerinnen und Bürger, Touristiker, Förster, Jäger und Mitglieder der Hegegemeinschaft. Der Eintritt ist frei.