Veranstaltungen

22.09.2019
Rundtour im Hohen Thüringer Schiefergebirge mit Ralf Kirchner

Wanderung zu fünf geologischen Naturschätzen


Entdecken Sie als Nachlese zum Tag des Geotops und gleichzeitig als Eröffnungsrunde für fünf neue Infotafeln einige der wichtigsten und doch oft übersehenen geologischen Naturschätze dieser Gegend.

Auf einer kompakten Rundtour per Bus oder mit per Bus oder mit eigenem PkW führt der Natur- und Landschaftsführer Ralf Kirchner kompetent und kurzweilig zu besonderen Orten im Hohen Thüringer Schiefergebirge und an dessen Südrandverwerfung.

Treffpunkt der Tour ist Neuhaus am Rennweg.
Wer mit dem Bus mitfahren möchte, bitte bis spätestens 13.09.2019 anmelden (siehe unten). Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Tour mit dem eigenen PkW zu verfolgen.

Die Route führt zunächst nach Steinach. Per Lift im Silbersattel geht es auf den Fellberg. Im dortigen Schieferbruch haben Bergarbeiter über Jahrhunderte den einzigartigen Griffelschiefer abgebaut.
Die zweite Station liegt nahe der Sonneberger Altstadt. Am Stadtberg befindet sich einer der ersten und bekanntesten Wetzsteinbrüche der Region.
An der Fränkischen Linie entlang geht es weiter zum Schalkauer Stadtteil Theuern - bekannt durch die Bleßberghöhle. Unmittelbar am Schiefergebirgsrand sind hier die Schichten des Unteren Muschelkalks bei der Hebung des Gebirges gefaltet worden.
Rund um Steinheid haben die Bergleute seit dem Mittelalter Gold abgebaut. In Neumannsgrund sind Reste dieser Bergbautätigkeit erhalten geblieben. Einen besonderen Einblick in die Entstehung der Landschaft bietet der Aufschluss an der Umgehungsstraße des Pumpspeicherkraftwerkes Goldisthal. Dort ist die letzte Station des Ausfluges geplant und eine abschließende individuelle Einkehr möglich.

Eine kompakte Tour durch den Landkreis Sonneberg.

Stationen:
1. Griffelschieferbruch am Fellberg / Wanderweg K6
2. Wetzsteinbruch am Stadtberg Sonneberg / Wanderweg "Auf den Spuren des Schieferbergbaus"
3. "Fränkische Linie" bei Theuern am Panoramaweg Schaumberger Land
4. Goldbergbau bei Neumannsgrund am Wanderweg "Goldpfad"
5. geologischer Aufschluss des Schiefergebirges am PSW Goldisthal/Wanderweg "Um das PSW Goldisthal"

An den fünf Stationen wird jeweils ein Abstecher zu Fuß gemacht, um die Geotope sowie deren neue Infotafeln zu erreichen. Die reine Wanderstrecke beträgt dabei insgesamt ca. 5 Kilometer und ist leicht bis mittelschwer.

Anmeldung für eine Mitfahrt im Bus spätestens bis zum 13.09.2019 bei:

Touristinformation Neuhaus am Rennweg, Tel. 03679 722061 oder Ralf Kirchner, Tel. 0173 6767696

Unkostenbeitrag: Busteilnehmer 10 Euro, alle anderen Teilnehmer 5 Euro

  




Detailszurück zur Übersicht