Veranstaltungen

20.05.2020
Zwischen Himmel und Hölle - Der Felsenpfad

Geführte Wanderung mit den Naturpark-Rangern.


Höllental - schon der Name verspricht Geheimnisvolles und lässt unwillkürlich an den Teufel, an Feuer und Hitze denken. Woher das Tal seinen Namen hat und welche Rolle der Teufel bei seiner Entstehung spielt, erfahren Sie beim Erklimmen des neu restaurierten Felsenpfads.

Hier entdecken Sie neben der Entstehungsgeschichte des Tals auch die außergewöhnlich große Artenvielfalt. Um diesen wertvollen Lebensraum für die zahlreichen seltenen und bedrohten Tier- und Pflanzenarten zu bewahren, wurde das Höllental als Naturschutzgebiet ausgewiesen und ist Teil des europaweiten Biotopverbundsystems "Natura 2000". Zudem wurde das Tal nachhaltig durch den Menschen geprägt, der in früheren Jahrhunderten durch den Bergbau, zur Nutzung der natürlichen Wasserkraft sowie im Zuge des Baus der fränkischen Höllentalbahn Einfluss genommen hat. Wie all dies das Tal der Selbitz zu seinem einzigartigen Charakter formt, erfahren Sie auf dieser informativen Wanderung.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund des teilweise alpinen Charakters der Wege ist für diese Wanderung unbedingt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Im Anschluss ist eine Einkehr im Gasthaus Friedrich-Wilhelm-Stollen (nur am Wochenende) oder die Besichtigung des Besucherbergwerks "Friedrich-Wilhelm-Stollen" möglich (Führungen sonntags jeweils 13:00 Uhr und 15:00 Uhr, Dauer ca. 1 Std.).

Treffpunkt: Naturpark-Infozentrum im ehemaligen Bahnhof Blechschmidtenhammer, 95192 Lichtenberg

Tourdaten: Länge: ca. 5,4 km, Dauer: ca. 2,5 Stunden, Schwierigkeit: mittel




Detailszurück zur Übersicht